facebookxinglinkedin

letzte Publikationen

"Essentielle Unternehmensführung"
Beitrag von Dr. Leonhard Fopp, in der Zürcher Wirtschaft, Ratgeber, 16. März 2017
Firmen haben die eigene "DNA" zu pflegen und mit Symbolen emotional zu kommunizieren. Der eigene Führungsstils ist zu erneuern. Denn heute wird neben dem analytisch-rationalen ein essentielles Management benötigt. Mehr mit Herz und Bauch führen! Dies bewirkt persönliche wie betriebliche Energieschübe.
Hier finden Sie den ganzen Text.


"Wie Unternehmen mit ihrer Geschichte punkten"
Beitrag von Dr. Leonhard Fopp in der Bilanz - Kontributoren, 19. April 2017
Die Gründeressenz ermöglicht wertvolle Geschichten, um eine Firma erfolgreich in unterschiedlichen Zielgruppen attraktiv zu positionieren. Eine Marke ohne Hintergrund ist wie eine Suppe ohne Salz.
Hier finden Sie den ganzen Text.


"Doppelte Führung"
Beitrag von Dr. Leonhard Fopp, in der Handelszeitung, Special Consulting, 30. Juni 2016
Gefragt ist im Management eine neue Denkhaltung. Es geht um eine Erweiterung der traditionellen Betriebswirtschaft mit ihren Zahlen und Fakten um eine innovativ-kreative-emotionale Dimension, die sich mit der Essenz des Unternehmens befasst, diese aktiv gestaltet und mit Symbolen und Archetypen kommuniziert. Wie im Sport, wo sich Pflicht und Kür komplettieren.
Hier finden Sie den ganzen Text.


«
Macht, Geiz und Gier sind schlechte Ratgeber»

Beitrag von Dr. Leonhard Fopp, in der Bilanz online, 16.12.2015
In der letzten Zeit hat der Ruf der Wirtschaft in der Öffentlichkeit gelitten. Schade. Weil wenige Unternehmenslenker die falschen Werte verfolgen. Die Lösung ist einfach: Firmen benötigen integre Persönlichkeiten, nämlich ehrbare Kaufleute. Unternehmer sind gefragt, die mit der entsprechenden Ethik die richtigen Bezüge festlegen, für sich selbst und die Schlüsselpersonen.
Hier finden Sie den ganzen Text.

«Den zweiten Frühling gestalten – mit dem Lebensbrief»
Beitrag von Dr. Leonhard Fopp, in der Bilanz online, 23.11. 2015.
Für die Zeit nach dem Rücktritt braucht der Chef neue Herausforderungen, um sich weiter zu verwirklichen. Um die richtigen Beschäftigungen danach zu finden, ist ein gezieltes Nachdenken notwendig. Dieser Veränderungsprozess ist spätestens mit 50 Jahren einzuleiten. Als Hilfsmittel dazu dient der Lebensbrief.
Hier finden Sie den ganzen Text.


«Zweifache Unternehmensführung»

Beitrag von Dr. Leonhard Fopp, in LEADER vom Juni /Juli 2015
Im 21. Jahrhundert gelten neue Realitäten. Der rational geprägte «Homo oeconomicus»-Ansatz bewährt sich nicht mehr. Vorbei ist die Periode der reinrational geprägten, faktenorientierten Unternehmensführung.
Hier finden Sie den ganzen Text.


«Familien benötigen eine Strategie»

Beitrag von Dr. Leonhard Fopp, in LEADER, April 2014
Leonhard Fopp über die Gründe, warum Konflikte in Familienunternehmen an der Tagesordnung stehen und die Beteiligten aktiv das Gespräch suchen und periodisch alles hinterfragen sollten.
Hier finden Sie den ganzen Text.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen